#museumsreport Deutsches Historisches Museum, Dauer­ausstellung „Deutsche Geschichte vom Mittelalter bis zum Mauerfall“

Februar 9th, 2019 | von Andreas C. Hofmann |

http://www.dhm.de

Die Dauerausstellung des Deutschen Historischen Museums bietet eine Reise durch die Deutsche Geschichte anhand einer Sammlung von rund 7000 Exponaten von unschätzbarem kulturgeschichtlichem Wert. Allein durch die geballte Masse an ‚Geschichte pur‘ lohnt sich ein Besuch für interessierte Laien wie geschichts­wissen­schaftliche Experten. Vor allem durch alltags-, kunst- und militärgeschichtliche Gegenstände aber auch historische Dokumente wird Geschichte in ihren unterschiedlichsten Facetten erlebbar gemacht.

Leider werden die historischen Objekte nicht konsequent nach modernen museums­didaktischen Methoden dargestellt. Es kann dem Besucher passieren, dass er in Ermangelung eines modernen Leitsystems sich zwischen den Epochen ‚verläuft‘ und Zeitsprünge vollzieht. Auch sind Gemälde und Vitrinen teils auf äußerst unglückliche Weise auf den Rückseiten anderer Exponate versteckt, ohne dass ein entsprechender Hinweis auf sie aufmerksam machen würde. Auch kommen neueste geschichts­wissen­schaftliche Erkenntnisse zu kurz. Sicher ist hier eine Gratwanderung zwischen populärwissenschaftlicher Simplizität und fachwissenschaftlicher Aktualität geboten. Trotzdem ist der historische Kontext beispielsweise zum 19. Jahrhundert zu pessimistisch dargestellt.

Mehr als nur vorbildlich ist die Internetpräsenz des Deutschen Historischen Museums, welche die gängigen Informationen zu Einrichtung, Ausstellungen, Konditionen und Museumspädagogik enthält. Darüber hinaus bietet eine Datenbank Informationen zu mehr als 600.000 Objekten, wovon nach ca. die Hälfte als Digitalisat zur Verfügung steht. Einziger Wermutstropfen ist, dass die Objekte mit keinen persistenten Identifikatoren ausgezeichnet sind. Eine museumspädagogische Freude ist auch das Lebendige Museum Online, welches es als virtuelles Museum allerdings an dieser Stelle nicht ausführlich zu besprechen gilt.

Das Deutsche Historische Museum befindet sich im Gefolge anderer kultureller Einrichtungen an der Straße Unter den Linden. Es ist in Laufweite der S-Bahn Haltestelle Friedrichstraße und somit für Besucher zentral zu erreichen. Die Preise bieten mit 8 € für Erwachsene, 4 € ermäßigt und kostenlosem Eintritt für Minderjährige ein äußerst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Garderobe ist kostenlos und nimmt auch größere Gepäckstücke entgegen, so dass das Museum auch am Tag der Abreise besucht werden kann.

Zeitpunkt des Museumsbesuchs
Juni 2018

Tags: , , , , , , ,

Post a Comment