Prof. Dr. Wolfram Siemann: […]. Die Polnische Frage, die Großmächte und der Wiener Kongress (2018)

April 22nd, 2018 | von Andreas C. Hofmann |

in: Joachim Bahlcke / Anna Joisten (Hrsg.): Wortgewalten – Hans von Held. Ein aufgeklärter Staatsdiener zwischen Preußen und Polen, Potsdam 2018, S. 335-353.

Im öffent­lichen Raum kann die Macht des Wortes auch den ver­meint­lich Macht­losen eine Waffe an die Hand geben – dies zeigt das Leben und Wirken des aus Schle­sien ge­bür­ti­gen Auf­klä­rers Hans von Held (1764–1842), eines Staatsdieners, der an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert für seinen kompromisslosen Kampf gegen Amtsmissbrauch, Korruption und Günstlingswirtschaft berüchtigt war.

Das Sammelwerk beleuchtet nicht nur die Erfahrungen und literarischen Zeugnisse eines unbequemen Beamten, dessen Drang, für Anliegen des Gemeinwohls die Stimme zu erheben, vom Aufbruch einer ganzen Epoche zeugt. Es gilt auch dem konfliktreichen Nachbarschaftsverhältnis zwischen Preußen und Polen- Litauen und der Entwicklung in den neuen preußischen Provinzen im Osten, die für Helds Werdegang und politisches Denken bedeutsam waren.

© Text: http://www.kulturforum.info/de/startseite-de/1000305-publikationen/1019391-geschichte/7705-wortgewalten-hans-von-held

Tags: , , , , ,

Post a Comment