Museumsreport: Glasmuseum Frauenau / Gläserne Gärten

September 20th, 2016 | von Andreas C. Hofmann |

http://www.glasmuseum-frauenau.de/
http://www.die-glaesernen-gaerten-von-frauenau.de/

Das Staatliche Museum zur Geschichte der Glaskultur / Glasmuseum Frauenau befindet sich inmitten der Gläsernen Gärten der Gemeinde. Die auf drei Ebenen untergebrachte Ausstellung hat zwei Schwerpunkte: Der museumspädagogische Teil führt in die Geschichte des Glases und seiner Produktion ein. Im Boden des Museums nachgebildete historische Glasfunde lassen den Besucher über die Geschichte des Glases schweben. Diesen Eindruck verstärken zeitgenössische Quellen mit Konzessionen oder handwerklichen Anleitungen, die auf gläserne Säulen aufgedruckt sind. Echte Exponate führen den interessierten Gast schließlich durch alle Epochen der Glasproduktion bis zur Neuzeit. Den museumspädagogischen Höhepunkt bildet ein in Originalgröße nachempfundener Glasofen mit schriftlichen und bildlichen Dokumenten aus einer Glashütte.

Der Sammlungsteil macht einzigartige Exponate der internationalen Glaskunst der Öffentlichkeit zugänglich, wobei die Farbenfreude bis hin zu neongelbem Uranglas besonders beeindruckt. Zusammen mit Sonderausstellungen sowie einer Studiensammlung zu Schnupftabakgläsern, Schmuck und Hinterglasbildern wird das Glasmuseum für den interessierten Touristen sowie den fachkundigen Experten zu einem Muß. Vorbildlich sind der Internetauftritt des Museums sowie die Einbindung der bibliothekarischen Fachbestände in den Bibliotheksverbund Bayern. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag jeweils 9 bis 17 Uhr und könnten in den Abendstunden etwas länger sein. Der Eintritt ist mit 4.00 € für Erwachsene / 3.00 € ermäßigt durchaus erschwinglich, zumal Kinder unter 18 Jahren nichts zahlen. Für das leibliche Wohl sorgt ein Museumscafé.

Die Gläsernen Gärten erstrecken sich auf ca. 8 Hektar. Im öffentlichen Raum werden insgesamt 24 Glasskulpturen präsentiert, die 2010 nach einem internationalen Wettbewerb ausgesucht wurden. Der Initiator der Gläsernen Gärten war Lothar Nebl (†2012), Diplom-Designer und Geschäftsführer der Kreativwerkstatt Atelier & Friends in Grafenau. In ihm reifte bereits 1998 die Idee zu einem Projekt, das Natur und Kultur vereint. Wer alle Exponate ansehen will muss für Hin- und Rückweg ca. 3 km einplanen, wobei die Wege überwiegend barrierefrei sind. Da es sich um ein Projekt im öffentlichen Raum handelt, wird ein Eintritt nicht verlangt. Die Anreise kann mit der Waldbahn erfolgen, wobei der Haltepunkt Frauenau vom Glasmuseum nur wenige Meter entfernt ist und sich selbst inmitten des Areals der Gläsernen Gärten befindet.

Zeitpunkt des Museumsbesuchs:
September 2016

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,