#ww1 Konferenz: Der Erste Weltkrieg. Regionale Perspektiven (H-Soz-u-Kult)

Mai 14th, 2014 | von Andreas C. Hofmann |

Veranstalter: Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz; Prof. Dr. Sönke Neitzel, LSE
Datum, Ort: 11.06.2014-13.06.2014, Mainz, Festsaal der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz

Vom 11. bis 13. Juni 2014 findet im Festsaal der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz eine internationale Tagung zu einem bislang vernachlässigten Forschungsfeld des Ersten Weltkrieges statt. Erstmals soll die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ international vergleichend in ihren landesgeschichtlichen Dimensionen ausgeleuchtet werden. Dabei rücken verschiedene Regionen – vor allem das heutige Rheinland-Pfalz – in den Fokus der ReferentInnen, aber auch das Kriegserlebnis an der Front sowie die literarische Verarbeitung des Krieges in der Heimat. Neben deutschen werden auf der international besetzten Tagung auch britische, französische, österreichische und russische Perspektiven mit einbezogen werden.

Das Symposium wird von Prof. Dr. Sönke Neitzel im Auftrag der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz durchgeführt.

MITTWOCH, 11. JUNI 2014

Eröffnung

14.00 Uhr: Grußwort von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

14.15 Uhr: Der Erste Weltkrieg – regionale Perspektiven im globalen Kontext
(Prof. Dr. Sönke Neitzel, LSE)

Sektion I:
Der Erste Weltkrieg in der Region: vom Augusterlebnis zur Revolution 1918 (Moderation: Prof. Dr. Sönke Neitzel [LSE])

14.45 Uhr: Das linksrheinische Deutschland im Ersten Weltkrieg. Vergleichende Beobachtungen im frontnahen Heimatgebiet
(Prof. Dr. Michael Kißener, JGU Mainz)

15.15 Uhr: Zwischen den Imperien. Baltische Erfahrungen in Krieg und Revolution
(Prof. Dr. Jan Kusber, JGU Mainz)

16.45 Uhr: Scotland and the First World War – Increase or Decrease of National Identity?
(Dr. Catriona MacDonald, University of Glasgow)

17.15 Uhr: Soldaten des Hinterlandes. Der Erste Weltkrieg und die Frauen in der Steiermark
(Prof. Dr. Anita Prettenthaler-Ziegerhofer, Universität Graz)

DONNERSTAG, 12. JUNI 2014

Sektion II:
Der Erste Weltkrieg an der Front: Wahrnehmungen und Deutungen (Moderation: Prof. Dr. Michael Epkenhans, ZMSBw Potsdam)

10.00 Uhr: Hitler im bayerischen Heer: eine politisch-soziale Binnenperspektive seines Weltkriegsregiments, 1914 – 1945
(Prof. Dr. Thomas Weber, University of Aberdeen / Harvard University)

10.30 Uhr: Identitäten in der k.u.k. Armee des Ersten Weltkrieges. Das Beispiel der tschechischen Regimenter
(Dr. Richard Lein, Andrássy Universität Budapest)

11.00 Uhr: Das Regiment als Heimat? Regiments- und Frontkämpferidentitäten in der preußischen und französischen Armee 1914 – 1920
(Dr. Wencke Meteling, Universität Marburg)

Sektion III:
Schreiben über den Krieg: Regionale Identitäten und öffentlicher
Diskurs im Ersten Weltkrieg (Moderation: Wolfgang Faller, LpB Rheinland-Pfalz)

14.30 Uhr: Kriegsdeutungen deutscher und britischer Philosophen im Vergleich
(Prof. Dr. Peter Hoeres, Universität Würzburg)

15.00 Uhr: Carl Zuckmayer und der Erste Weltkrieg
(Prof. Dr. Gunther Nickel, JGU Mainz)

Abendveranstaltung
18.00 Uhr: Grußwort von Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz

18.10 Uhr: Lesung aus „Kriegstagebuch 1914-1918“ von Ernst Jünger
(Andreas Mach, Künstlerischer Leiter der Schauspielschule Mainz)

18.30 Uhr: Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Helmuth Kiesel (Universität Heidelberg), Dr. Bernd Heidenreich (Wiesbaden)
(Moderation: Prof. Dr. Sönke Neitzel, LSE)

FREITAG, 13. JUNI 2014

Sektion IV:
Erinnerung an den Krieg 1919 – 2014
(Moderation: Prof. Dr. Michael Kißener, JGU Mainz)

10.00 Uhr: Zwischen national und lokal: das Gedenken an den Ersten Weltkrieg in Frankreich
(Dr. Elise Julien, Université Lille)

10.30 Uhr: Kriegerdenkmäler in Bayern: die Erinnerung an den Ersten Weltkrieg
(Dr. Katharina Weigand, Universität München)
Kontakt:

Frederik Müllers

Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Historisches Seminar, Arbeitsbereich Neueste Geschichte

fmuellers@uni-mainz.de
URL: Zum Programm (PDF) und den Anmeldeinformationen.
URL zur Zitation dieses Beitrageshttp://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=24939

Copyright (c) 2014 by H-Net and Clio-online, all rights reserved. This work may be copied and redistributed for non-commercial, educational use if proper credit is given to the author and to the list. For other permission, please contact H-SOZ-U-KULT@H-NET.MSU.EDU.

Tags: , , , , , ,