Konkurrierende Nachbarschaften auf der Krim — Ein archäologisches Modell zur Völkerwanderungszeit im Licht der aktuellen Krimkrise

März 21st, 2014 | von Andreas C. Hofmann |

http://archaeologik.blogspot.com/2014/03/konkurrierende-nachbarschaften-auf-der.html

Thema des von 2006 bis 2008 mit mehreren Feldkampagnen durchgeführten Krim-Projektes war die kulturelle Entwicklung in der Peripherie des byzantinischen Reiches insbesondere während Spätantike und Frühmittelalter. Insbesondere im Südwesten der Krim lebte eine Bevölkerungsgruppe, die sich durch Bestattungs- und ‚Tracht‘ auszeichnet und die als Krimgoten verstanden werden, die hier im Laufe der Völkerwanderung anstrandeten.

Tags: , , , , ,