umsichten news: sliusica digitalia — ein digitales Gedächtnis für Oberschleißheim. Der Historiker Andreas C. Hofmann plant die Archivierung von Internetressourcen mit ortsgeschichtlichem Quellenwert

Januar 15th, 2014 | von Andreas C. Hofmann |

sliusica nova Nr. 2 [15.01.2014]

PRESSEMITTEILUNG

Das Internet ist aus unserer heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken! Es hat sich zu einem anerkannten Medium entwickelt, das in seiner Bedeutung und seinem Nutzen durchaus den Status erreicht hat, den früher Zeitungen, Zeitschriften oder das Fernsehen hatten. So würde niemand bestreiten, dass eine Tageszeitung aus dem Jahre 1960, eine Zeitschrift der 1970er Jahre oder eine Nachrichtensendung aus dem Jahre 1989 Quellenwert besitzen. Aber gerade dieser Quellenwert ist es, der von Historikern auch zunehmend dem Internet zugesprochen wird. Die hieraus entstehende Aufgabe des Aufbaus eines digitalen Gedächtnisses fasst nun für Oberschleißheim der Historiker und Internetpublizist Andreas C. Hofmann unter dem Titel sliusica digitalia ins Auge — angelehnt an den Namensgeber unseres Ortes Slius. Hofmann selbst betreibt bereits ein ortshistorisches Blog (www.umsichten-online.de) mit einer daran angebundenen Facebook-Seite (www.facebook.com/geschichte.osh).

Bei dem Projekt soll es aber nicht darum gehen zu dokumentieren, welches Layout die Homepage der Gemeinde im Jahre 2009 hatte oder ob die Internetseiten eines bestimmten Vereins über die Jahre hinweg eine andere Farbe angenommen haben. Es sind vielmehr die Inhalte der Internetseiten, die bereits einige wenige Jahre später interessant sein können. Seien es Gemeindeveröffentlichungen, der digitale Auftritt einer formal gesehen nicht einmal mehr existenten Bank wie der Raiffeisenbank Oberschleißheim eG, die Einsatzdatenbank der Freiwilligen Feuerwehr oder Spielerlisten unserer Sportvereine. Ein Hauptproblem des Word Wide Web besteht in seiner Flüchtigkeit, in der Tatsache dass anders als beim gedruckten Medium eine Veröffentlichung unangekündigt verschwinden kann, ohne Spuren zu hinterlassen. Die Archivierung eben solcher Internetressourcen soll diese für die Nachwelt sichtbar und verfügbar machen, wobei die Zustimmung der jeweiligen Betreiber eine Grundvoraussetzung ist. Wegen des ausgeprägten Vereinslebens am Ort, der zahlreichen öffentlichen und privaten Einrichtungen und nicht zuletzt der unterschiedlichen Gewerbe, erscheint es für Oberschleißheim erstrebenswert, ein solches digitales Gedächtnis aufzubauen.

Tags: , , , , ,