REVOPO › Bibliographie › Kommunikation › Vereine

Oktober 31st, 2011 | von Andreas C. Hofmann |

Asmus, Helmut: Burschenschaften, in: Helmut Reinalter (Hrsg.): Lexikon zu Demokratie und Liberalismus 1750-1848/49. Frankfurt am Main 1993, S. 48-52.

Ballerstedt, Maren: Vom Bamberger zum Frankfurter Burschentag – Politische Aktivierung und Differenzierung der Burschenschaften zwischen 1826/27 und 1831, in: Helmut Asmus (Hrsg.): Studentische Burschenschaften und bürgerliche Umwälzung. Zum 175. Jahrestag des Wartburgfestes. Berlin 1992, S. 168-184.

Bauer, Joachim: Studentische Verbindungen zwischen Revolution und Restauration. Von den Landsmannschaften zur Burschenschaft, in: Friedrich Strack (Hrsg.): Evolution des Geistes: Jena um 1800 (=Deutscher Idealismus. Philosophie und Wirkungsgeschichte in Quellen und Studien Bd. 17). Stuttgart 1994, S. 59-79.

Bock, Helmut: Deutscher Preßverein 1832, in: Die bürgerlichen Parteien in Deutschland. Handbuch der Geschichte der bürgerlichen Parteien und anderer Interessensorganisationen vom Vormärz bis zum Jahre 1945, Bd. 1: Alldeutscher Verband – Fortschrittliche Volkspartei, hrsg. v. einem Autorenkoll. unter Leitung v. Dieter Fricke. Leipzig 1968, S. 513-519.

Braun, Harald: Das politische und turnerische Wirken von Friedrich Ludwig Weidig. Ein Beitrag zur Geschichte der revolutionären Bestrebungen im deutschen Vormärz. 2., erg. u. durch eine Dokumentation erw. Aufl. Sankt Augustin 1983 (= Schriften der Deutschen Sporthochschule Köln, 11)

Brudzynska-Nemec, Gabriela: Polenvereine in Baden. Hilfeleistung süddeutscher Liberaler für die polnischen Freiheitskämpfer 1831-1832. Heidelberg 2006.

Darstellungen und Quellen zur Geschichte der deutschen Einheitsbewegung im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert, hrsg. v. Paul Wentzke u.a. Heidelberg 1957ff.

Egger, Heike: „Für die Einheit und Freiheit des deutschen Volkes thätig zu sein…“ Rheinische Turnvereine im Vormärz und während der Revolution. In: Petitionen und Barrikaden. Rheinische Revolutionen 1848/49. Ausstellung (=Veröffentlichungen der staatlichen Archive des Landes Nordrhein-Westfalen 29), bearb. v. Ingeborg Schnelling-Reinicke. Münster 1998, S. 57-61.

Faber, Karl Georg: Student und Politik in der ersten deutschen Burschenschaft, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 21 (1970), S. 68ff.

Foerster, Cornelia: Der deutsche Preß- und Vaterlandsverein im Rahmen des frühen politischen Vereinswesens, in: Helmut Reinalter (Hrsg.): Die Anfänge des Liberalismus und der Demokratie in Deutschland und Österreich 1830-1848/49. Frankfurt am Main 2002, S. 213-228.

Foerster, Cornelia: Der Press- und Vaterlandsverein von 1832/33. Sozialstruktur und Organisationsformen der bürgerlichen Bewegung in der Zeit des Hambacher Festes. Trier 1982 (= Trierer historische Forschungen, 3).

Foerster, Cornelia: Verein contra Zensur! Johann Georg August Wirth und der Deutsche Preß- und Vaterlandsverein von 1832/33, in: Axel Hermann / Arnd Kluge (Hrsg.): Johann Georg August Wirth (1798-1848). Ein Revolutionär aus Hof. Seine Person – seine Zeit – seine Wirkungen. Hof 1999, S. 71-82.

Gissel, Norbert: Vom Turnplatz in die Revolution. Karl Follen und die „Gießener Schwarzen“, Zweitpubl. aus: Klaus Achilles (Red.): „Streifzug durch die Sportgeschichte“ Festschrift zur Verabschiedung von Prof. Dr. Harald Braun, hrsg. v. Verein für Hochschulsport e.V. an der Universität Bremen (= Schriften des Hochschulsports der Universität Bremen Bd. 4) Bremen 2004.

Hardtwig, Wolfgang: Die Burschenschaften zwischen aufklärerischer Sozietätsbewegung und Nationalismus. Bemerkungen zu einem Forschungsproblem. In: Aufklärung – Vormärz – Revolution (1984) 4, S. 49-55.

Hardtwig, Wolfgang: Krise der Universität. Studentische Reformbewegung 1750-1819 und die Sozialisation der jugendlichen deutschen Bildungsschicht. Aufriß eines Forschungsproblems, Zweitpubl. aus: Geschichte und Gesellschaft 11 (1985), S. 155-174.

Hardtwig, Wolfgang: Protestformen und Organisationsstrukturen der deutschen Burschenschaft 1815-1833, in: Helmut Reinalter (Hrsg.): Demokratische und soziale Protestbewegungen in Mitteleuropa 1815-1848/49 (=Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft 629).  Frankfurt am Main 1986, S. 37-76.

Hardtwig, Wolfgang: Sozialverhalten und Wertwandel der jugendlichen Bildungsschicht im Übergang zur Bürgerlichen Gesellschaft (17.-19. Jahrhundert), Zweitpubl. aus: Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 73 (1986), S. 305-335.

Hardtwig, Wolfgang: Studentische Mentalität – politische Jugendbewegung – Nationalismus. Die Anfänge der deutschen Burschenschaft, Drittpubl. aus: Historische Zeitschrift 242 (1986), S. 581-628.

Harrecker, Stefanie: Der landwirtschaftliche Verein in Bayern 1810-1870/71 (= Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte Bd. 148). München 2006.

Hehl, Ulrich v.: Zwei Kulturen – eine Nation? Die frühe burschenschaftliche Einheitsbewegung und das Wartburgfest, in: Historisches Jahrbuch der Görres-Gesellschaft 111 (1991), S. 28-52.

Hoffmann, Stefan-Ludwig: Die Politik der Geselligkeit. Freimaurerlogen in der deutschen Bürgergesellschaft 1840-1918. Göttingen 2000 (= Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft, 141).

Höppner, Joachim / Waltraud Seidel-Höppner: Der Bund der Geächteten und der Bund der Gerechten. In: Jahrbuch für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung 2 (2003), S. 61-83.

Hundt Martin: Revolutionsfixiertheit contra Institutionalisierung? Der Bund der Kommunisten in der Problematik verschiedenartiger Kontinuitätslinien zwischen Ende des 18. und Mitte des 19. Jahrhunderts, in: Geschichte und Gesellschaft 20 (1994), S. 497-505.

Jakob, Josef: Die Studentenverbindungen und ihr Verhältnis zu Staat und Gesellschaft an der Ludwigs[!]-Maximilians-Universität Landshut / München von 1800 bis 1833. Phil. Diss. [online] FernUniv. Hagen [2002].

Kaufmann, Fritz: Geschichte des Corps Isaria Landshut München, Bd. 1: 1821-1873. Mün­chen 1953, S. 1-256.

Kaupp, Peter (Hrsg.): Stamm-Buch der Jenaischen Burschenschaft: Die Mitglieder der Urburschenschaft 1815-1819. Köln 2005.

Knoche, Michael: Volksliteratur und Volksschriftenverein im Vormärz. Literaturtheoretische und institutionelle Aspekte einer literarischen Bewegung. Frankfurt am Main 1986.

Kopf, Sabine: Studenten im deutschen Press- und Vaterlandsverein – Zum Verhältnis von Burschenschaften und nichtstudentischer bürgerlicher Opposition 1832/33, in: Helmut Asmus (Hrsg.): Studentische Burschenschaften und bürgerliche Umwälzung. Zum 175. Jahrestag des Wartburgfestes. Berlin 1992, S. 185-196.

Langewiesche, Dieter: „… für Volk und Vaterland kräftig würken“. Zur politischen und gesellschaftlichen Rolle der Turner zwischen 1811 und 1871, in: Ommo Gruppe (Hrsg.): Kulturgut oder Körperkult? Tübingen 1996, S. 22-61.

Lönnecker, Harald: Profil und Bedeutung der Burschenschaften in Baden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Zweitpubl. aus: Achim Aurnhammer / Wilhelm Kühlmann / Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Hrsg.): Von der Spätaufklärung zur Badischen Revolution. Literarisches Leben in Baden zwischen 1800 und 1850. Freiburg i. Br. 2010, S. 127-157.

Niedzielska, Magdalena: Die Rolle des Vereinswesens im Prozeß der Gestaltung der Öffentlichkeit im Vormärz. In: Sösemann, Bernd (Hrsg.): Kommunikation und Medien in Preußen vom 16. bis zum 19. Jh. Stuttgart 2002, S. 345-363.

Nipperdey, Thomas: Verein als soziale Struktur in Deutschland im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert. Eine Fallstudie zur Modernisierung; in: Ders.: Gesellschaft, Kultur, Theorie. Gesammelte Aufsätze zur neueren Geschichte. Göttingen 1976, S. 176-205.

Nomine, Rainer: Der Königlich Preußische Literarische Sachverständigen-Verein in den Jahren 1838 bis 1870 (= Schriften zur Rechtsgeschichte 84). Berlin 2001.

Pölnitz, Götz v.: Die deutsche Einheits- und Freiheitsbewegung in der Münchener Studentenschaft (1826-1850) (=Kultur und Geschichte: Freie Schriftenfolge des Stadtarchivs München 5). München 1930.

Polster, Georg: Politische Studentenbewegung und bürgerliche Gesellschaft. Die Würzburger Burschenschaft im Kräftefeld von Staat, Universität und Stadt 1814-1850 (=Darstellungen und Quellen zur Geschichte der deutschen Einheitsbewegung im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert 13). Heidelberg 1989.

Quellen und Darstellungen zur Geschichte der Burschenschaft und der deutschen Einheitsbewegung, hrsg. v. Herman Haupt / Paul Wentzke. Heidelberg 1910ff. [teils Neuauflagen].

Riedner, Wilhelm: Geschichte des Korps Palatia Landshut-München 1813-1913. München [1915].

Ruckhäberle, Hans-Joachim: Bildung und Organisation in den deutschen Handwerksgesellen- und Arbeitervereinen in der Schweiz. Texte und Dokumente zur Kultur der deutschen Handwerker und Arbeiter 1834-1845. Tübingen 1983 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur, 4).

Schieder, Wolfgang: Anfänge der deutschen Arbeiterbewegung. Die Auslandsvereine im Jahrzehnt nach der Julirevolution von 1830 (= Industrielle Welt, 4). Stuttgart 1963 (= Diss. Heidelberg 1962).

Schnitzler, Thomas: Zwischen Restauration und Revolution. Das Trierer Turnen im Organisations- und Kommunikationssystem der nationalen Turnbewegeung (1815-1852). Frankfurt/M. u.a. 1993.

Schweigard, Jörg: Politische Turnvereine in Deutschland 1817 – 1849, in: Helmut Reinalter (Hrsg.): Politische Vereine, Gesellschaften und Parteien in Zentraleuropa 1815 – 1848/49. Frankfurt/M. 2005, S. 51-77.

Storck, Klaus-Dieter: Turner und Polizei. Zur politischen Verfolgung von Turnern im deutschen Vormärz 1817-1821. In: Stadion 15 (1989) 2, S. 211ff.

Teufel, Eberhard: Jakob Grimm und die historischen Vereine in Deutschland, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte. Neue Folge des Korrespondenzblattes des Gesamtvereins 84 (1938), S. 214-220.

Ulfkotte, Josef: Das Turnkonzept Friedrich Ludwig Jahns – Modell und Impulsgeber für die Region? Die Anfänge des Schulturnens im niedersächsisch-westfälischen Raum. Phil. Diss. [online] Bremen 2002.

Wehner, Philipp: Die Burschenschaftliche Bewegung an der Universität Landshut-München in den Jahren 1815 bis 1833, in: Oberbayerisches Archiv für vaterländische Geschichte 61 (1918), S. 63-163 (=Phil. Diss. München 1917).

Wentzke, Paul / Georg Heer: Geschichte der deutschen Burschenschaft, Bd. 1: Vor- und Frühzeit bis zu den Karlsbader Beschlüssen / Bd. 2: Die Demagogenzeit. Von den Karlsbader Beschlüssen bis zum Frankfurter Wachensturm (1820-1833) / Bd. 3: Die Zeit des Progresses. Von 1833 bis 1859 (=Quellen und Darstellungen zur Geschichte der Burschenschaft und der deutschen Einheitsbewegung Bde. 6, 10, 11). 2., unveränd. Aufl. Heidelberg 1965 [11919-1939].

Wieser, Lothar: „Für die Freiheit Deutschlands ist jedes Mittel recht“ – Turner in Vormärz und in der Revolution von 1848/49. In: Sportwissenschaft 30 (2000) 2, S. 141-156.

Tags: , , , , , , , , , ,

Post a Comment